Breathwork Meditation

Breathwork Meditation – geleitete Atemarbeit – Heile auf allen Ebenen

Breathwork Meditation - geleitete Atemarbeit - Heile auf allen Ebenen, Breathwork Meditation - feuer spuken

Schön, dass du da bist!

Ich praktiziere, studiere und unterrichte seit vielen Jahren ganzheitliche Gesundheit und Atemarbeit.

Insbesondere diese Form ist sehr mächtig und ermöglicht es Dir, in eine tiefere Bewusstseinsebene einzudringen. Du wirst Stress abbauen, Angst und Furcht loslassen und Dich zu mehr Liebe, Frieden und Glück bewegen.

Aufgrund der 30 tiefen Atemzüge steigt der Sauerstoffgehalt in Deinem Blut an, was zu höheren pH-Werten in Deinem Körper führt.
Es setzt nicht nur Deine „glücklichen“ Hormone frei und lässt Dich oft euphorisch werden, sondern auch Dein Immunsystem, Dein Herz-Kreislauf-System und andere Funktionen werden besser.

Führe diese Atemarbeit regelmäßig durch. Es ist erwiesen, dass sie Dein Immunsystem stärkt. Diese besondere Atemarbeitspraxis ist sehr alt und wird seit Tausenden von Jahren von Yogis, Mönchen, Schamanen und Heilern gleichermaßen praktiziert.

Du hast vielleicht schon früher von dieser Technik gehört, da sie in den letzten Jahren als Wim-Hof-Methode an Popularität gewonnen hat. Nichts Neues, wir alle lassen alte Techniken aus Yoga und Buddhismus wieder aufleben mit freundlicher und liebevoller Absicht.

Wenn Du schwanger bist oder an Epilepsie leidest, frage vorher einen Arzt.

„Nehme ein paar bewusste Atemzüge – sie verleihen Dir Stärke, Vitalität, Inspiration und Zauberkräfte.“

Namaste

Deine Verena


Geführt von Verena Gittner

Höre dir die Aufnahme dieser Meditation an oder lade dir die MP3-Datei hier herunter:

Atemtechnik – Erhalte Kraft, Entgifte auf allen Ebenen

Hallo meine Lieben

Willkommen zu dieser geführten Atemtechnik.

Diese Form der Atemarbeit besteht aus drei verschiedenen Teilen.

Der erste ist 30 Kraftatemzüge. Keine Pause zwischen Ein- und Ausatmen.

Der zweite ist das Halten des Atems nach dem Ausatmen, sodass sich keine Luft in Deiner Lunge befindet.

Wenn Du vorher atmen musst, nehme einen Atemzug und kehre zurück zum halten des Atems nach der Ausatmung.

Und der dritte Teil ist das Halten des Atems nach dem Einatmen für etwa 15 Sekunden, eine Atemwiederherstellung.

Für den Atem:

Du hast einen Bauch.

Du hast eine Brust.

Du hast einen Kopf.

Und mit diesen drei Teilen wirst Du atmen, eigentlich mit dem ganzen Körper.

Atme gleichmäßig durch den Mund ein und aus. Atme vollständig ein, aber nicht ganz aus.

Eine sehr tiefe Inhalation, alles rein, aber nicht alles ausatmen!

Einfach loslassen!

Diese drei schritte werden wir vier Mal wiederholen. Das halten des Atems dauert in der ersten Runde 30 Sekunden, in der 2. und 3. Runde 60 Sekunden und in der 4. Runde 90 Sekunden.

Das halten des Atems dauert in der ersten Runde 60 Sekunden, in der 2. und 3. Runde 90 Sekunden und in der 4. Runde 2 Minuten.

Das waren vielen Informationen, keine Sorge, ich werde Dich durch alles führen.

Wenn Hände und Füße kribbeln oder Du das Gefühl hast, dass sich Deine Körpertemperatur ändert, ist das in Ordnung. Legen Dich hin, wenn Du musst und entspanne Dich

Möglicherweise geht Dein Körper durch gewisse Reaktionen.

Wenn Du zittern oder zucken musst, husten vielleicht sogar ein wenig oder rülpsen, lasse das geschehen.

Wir möchten nicht nur die Luft in der Brust, sondern auch die Luft im Bauch füllen, weil wir unseren Vagusnerv aktivieren, der von unserem Hals bis zu unserem Dickdarm reicht. Wenn du den Vagusnerv stimuliert, stimuliert Du Dein Parasympathisches Nervensystem, das Dir und Deinem Körper dabei hilft zur ruhen zu kommen und zu entspannen.

Ab jetzt geht es weiter in Englisch.

Viel Spaß


Let’s begin with the 30 power breaths.

Round number one.

Fully inhale. Into the belly, into the chest and let go.

You’re going in this nice slow rhythm

Breathe in.

Breathe out.

Breathe in.

Breathe out.

Just go with the flow of the breath.

In.

Out. Make it circular.

In.

Out.

In.

Out.

If you already start to feel your fingers or toes begin to tingle or you feel a little lightheaded that’s all perfectly normal just keep the breath going.

In.

Out.

Into the belly.

Into the chest.

And let go.

Like a wave.

Fully in.

Letting go.

Fully inhale and exhale, release.

Just keep on going.

No pause between inhalation and exhalation.

Ten more.

Fully in.

Letting go.

Last five

last breath.

Five more.

Last one.

Fully in.

And let go. let all the air out

One minute breath hold from now on.

Be in this moment.

Let the body do what the body is capable of doing.

Be aware of your heartbeat..

Slow it down,

and just be in this moment.

Let that relaxation spread down to your toes,

into your fingertips,

to the base of your neck and head.

You are almost there.

Holding, and let the body work it’s magic.

Recovery breath in…

Five.

Four.

Three.

Two.

One.

big inhale fill the lungs all the way up to the top and hold for 15 seconds.

Exhale in three…

Two.

One.

Let it go.

Round number two.

back to that 30 breaths

fully inhale, let it go

nice and slow

full in, let it go

full in, let it go relaxe to the deepest

just let the body do what the body is doing

just keep the breath going we only have five left

last three

last two

last one big inhale and the exhale let all the air out hold at the bottom

beautiful we’ve got 90 seconds here

relax the shoulders relax the muscles in the face relax the muscles in the hands, fingers

whatever you’re experiencing in your body right now just allow it to be

you´re doing great, just 30 seconds left you can do it

hang in there

last five four three two one big inhale

fill the lungs all the way up to the top

and then hold here at the top so that

breath retention with the inhalation

hold 15 seconds here

Exhale in three…

Two.

One.

Let it go.

Round number three

Back into that rhythm.

Breathe in.

Breathe out.

Breathe in.

Breathe out.

In.

Out.

In.

Out.

Into the belly,

Into the chest,

and let go.

Like a wave.

In.

Out.

Make it circular..

Fully in.

Letting go.

Just keep on going.

No pause between inhalation and exhalation.

In with peace.

Out with stress

Ten more. great job

Fully in.

Letting go.

Nice deep circular breaths.

Five more.

Last one, fully in…

and on the exhale…

Hold.

One a half minute breath hold from now on.

Feel.

Become aware of your body.

If your hands and feet are tingling or you feel your body temperature is changing, that’s ok.

You’re doing fantastic.

If you need to breathe before I give the cue, that’s okay.

You are almost there.

Inhale in 5

4, 3, 2, 1

Fully in,

and hold for 15 seconds.

Back into that rhythm in 5 , 4 ,3 ,2 1

Round number four.

fill up the lungs

Breathe in.

Breathe out.

Breathe in.

Breathe out.

In with the relaxation.

Out with the stress.

In .

Out.

In.

Out.

In.

Out.

Into the belly,

into the chest,

and let go.

Like a wave.

Make it circular.

Fully in.

Letting go

Just keep on going.

No pause between inhalation and exhalation.

In with peace

Out with stress.

Ten more.

Fully in.

Letting go.

Nice deep circular breaths.

Five more.

Let’s give it all we got.

Last one.

Fully in.

And on the exhale…

hold the breath at the bottom

this is our last hold we’re gonna be here for two minutes

Become aware of the blood running through your veins, your heart beating.

let the body work it’s magic

Feel.

Thirty seconds left.

You’re healing the body from the inside out just with the power of breath

You are almost there.

last five , four , three, two one

Breathe in.

And hold for 15 seconds.

Exhale in three…

Two.

One.

Let it go.

Let your the breath come back to its natural state

Move your body bit by bit,

starting with your fingers and your toes.

Let your breathing normalise.

If you liked this guided breathing session, we’ve got more for you…

I have different versions of this brathing tecnique on my wesbite. Without intro and guadanice for example just with the breath sound.

Download it.

Thanks for your time.

And I wish you a good night,

or a good day,

and a good life.

All the love.

All the power.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.