Visualisierungs Meditation

Geführte Meditation: Visualisierung lernen für Anfänger

Schön, dass du da bist!

Probiere diese GEFÜHRTE VISUALISIERUNGSÜBUNG aus und du wirst die Kraft der Visualisierung erleben.

Ich habe diesen Webseite geschaffen, um eines der größten Geheimnisse des Universums mit dir zu teilen, und das Geheimnis ist, dass wir buchstäblich unsere Realität erschaffen! (Die Quantenphysik beweist dies jetzt) Wir alle unterliegen einer Reihe universeller Gesetze, eines dieser Gesetze ist als „Gesetz der Anziehung“ oder „Ernten und Säen“ bekannt. Dieses Gesetz besagt, dass alles, was du in Gedanken, Worten, Gefühlen und Handlungen ausdrückst, an dich zurückgegeben wird. Ob das Resultat negativ oder positiv ist, ob Misserfolg oder Erfolg. Viele Autoren und Prominente haben von diesem erstaunlichen Gesetz der Anziehung Zeugnis abgelegt. Es ist Zeit, dass du dieses wunderbare Geheimnis lernst…

„Visualisiere deinen Erfolg und dann handle. Wenn du es dir vorstellen und visualisieren kannst, kannst du es erschaffen.“

Namaste

Deine Verena


Geführt von Verena Gittner

Höre dir die Aufnahme dieser Meditation an oder lade dir die MP3-Datei hier herunter:

Geführte Meditation: Visualisierung lernen für Anfänger




Meditation zur Visualisierung, gesprochene Visualisierungs Meditation: Manifestiere deine Wünsche mit dem Gesetz der Anziehung

Eine Meditation für dich.

Hallo und danke, dass du dir die Zeit genommen hast,
Zeit für dich selbst.

Wir machen eine kurze Visualisierungsübung.
Ich empfehle dir, dies jede Nacht zu tun, direkt bevor du schlafen gehst.

Wiederholen dies jede Nacht und es wird dir helfen, das Leben deiner Träume zu manifestieren.

Eine kurze Auszeit nur für dich.
Ich möchte, das du dir einen Moment Zeit nimmst, um es dir bequem zu machen.
Egal, ob auf einem Stuhl oder auf dem Boden, was gerade deinen Bedürfnissen entspricht.

Und ich möchte, dass du mit offenen Augen beginnst.
Fokussiere dich nicht auf eine bestimmte Sache, sondern nehme den Raum um dich herum wahr.
Ein Schöner weicher Fokus mit den Augen.

Nehme zwei tiefe, große Atemzüge.

Einatmen und loslassen.
Einatmen und loslassen.
Nehme wahr, wie die Brust sich ausdehnt.
Wie die Lungen sich mit Luft füllen.
Nehme wahr wie sich dein Körper entspannt, jedes Mal, wenn du ausatmest.

Und mit dem nächsten ausatmen, schließe sanft deine Augen.
Lasse zu, dass dein Atem zu einem natürlichen Rhythmus wird.

Ich möchte, dass du die folgenden Fragen selbst beantwortest, entweder laut oder in Gedanken.

An welchem Ort würdest du jetzt gerne sein?
Wärst du gerne in einer wärmeren Umgebung?
In einem kälteren Klima?
Oder genau an derselben Stelle, an der du dich gerade befindest?
Sieh es.
Fühle es.
Rieche es.
Höre es.

Wie würde dein ideales Zuhause aussehen?
Sieh es.
Fühle es.
Rieche es.
Höre es.

Wie würde deine ideale Garderobe aussehen?
Sieh es.
Fühle es.
Sehen dich selbst diese Dinge tragen, die du gerne tragen würdest.

Welches ist der ideale Geldbetrag auf deinem Bankkonto?
Sehe dein ideales Bankguthaben.
Fühle, wie es sich anfühlen würde, diesen Geldbetrag zu besitzen.
Fühle die Sicherheit, die diesen Bankguthaben mit sich bringt.

Was ist dein idealer Körper?
Wie siehst du aus?
Sehe dich selbst im Spiegel.
Wie fühlt es sich an, in diesem Körper zu sein?
Was sind einige Wörter, um deinen idealen Körper zu beschreiben?

Was ist dein idealer Job?
Beobachte dich dabei, wie du diesen Job ausübst.
Wenn du dir nicht sicher bist, was du gerne tun würdest, stelle dir Dinge vor, die du gerne tust.
Was machst du besonders gerne?

Was ist dein idealer Geisteszustand?

Wie willst du dich jeden Tag fühlen?

Was sind drei Dinge, für die du jetzt gerade am dankbarsten bist?

Nehme zwei tiefen Atemzügen.

Einatmen und loslassen.
Einatmen und loslassen.

Und in deiner eigenen Zeit, wenn du fertig bist, öffnen sanft die Augen.

Nehme dir einen Moment Zeit, bevor du dich bewegst.
Wenn du möchtest, kannst du dich einfach zurücklehnen.

Wie fühlt es sich an, sich ein paar Minuten des Tages Zeit für sich selbst genommen zu haben?
Fühlt sich der Körper anders an?
Fühlt sich der Geist anders an?
Und bevor du aufspringst, bevor du mit anderen Dingen fortfährst, nehme dir ein paar Augenblicke.
Nur um dieses Gefühl wert zu schätzen, wirklich zu erkennen, was es bedeutet, sich etwas Zeit zu nehmen, damit Körper und Geist zusammenfinden können.

Wiederhole dies jede Nacht und es wird dir dabei helfen, das Leben deiner Träume zu manifestieren.
Ich wünsche dir einen schönen Tag oder eine gute Nacht.
Bis bald.

Schön, dass es dich gibt!

Namaste




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.